• #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #
  • #

Unser Leistungsangebot

Wir unterstützen junge Menschen individuell auf ihrem Weg in die eigenständige Lebensführung oder bei der Rückführung in den elterlichen Haushalt. Unser Fokus liegt dabei auf der Gestaltung und der Bewältigung des Alltags. Zu den Eltern oder Herkunftsfamilien versuchen wir den Kontakt und die Beziehung durch ihre Einbindung in den pädagogischen Prozess wieder aufzubauen bzw. zu erhalten. Dies erfolgt durch regelmäßigen Kontakt, Gespräche, Beratung sowie Begleitung. Zudem kann das unterstützende Modul "Rückführung" eingesetzt werden. Erforderliche therapeutische Maßnahmen werden von uns organisiert und können extern in Anspruch genommen werden. Intern kann das einrichtungsübergreifende Modul "Fertigkeiten-Training" eine sinnvolle Ergänzung sein. Zudem bieten wir im Einrichtungsverbund "Einzelbetreuung in stationären Einrichtungen". Alle zusätzlichen Leistungen werden über Fachleistungsstunden abgerechnet.

Unser Haus bietet darüber hinaus die Möglichkeit, Kinder und Jugendliche im Rahmen einer Inobhutnahme aufzunehmen. Hier ist es unser Ziel, während der Dauer der Inobhutnahme eine Perspektive zu entwickeln, die von allen Beteiligten mitgetragen wird. Um dies zu erreichen erfolgt regelhaft ein sozialpädagogisches Clearingverfahren. Das Clearingverfahren kann auch als Zusatzangebot bei einer Regelunterbringung eingesetzt werden, um beispielsweise die Bedingungen und Ressourcen für eine Rückführung zu bewerten oder die bestehende Maßnahme zu optimieren. Das Clearing bietet zudem die Möglichkeit, schwer zugängliche junge Menschen zu erreichen und einen gemeinsamen Weg zu finden.
 

Unser Haus gliedert sich in zwei Wohnbereiche, in denen die jungen Menschen, an ihren Bedarfen orientiert, Schutz, Geborgenheit und Wohnraum finden:

  • Die Hauptgruppe hat Platz für 10 Jugendliche ab 14 Jahren beiderlei Geschlechts, die in Einzelzimmern leben.
    Räumlich stehen 3 Bäder, Küche, Wohn- und Esszimmer zur Verfügung.
  • Die Kindergruppe bietet Platz für 6 Kinder im Alter von 10 bis 13 Jahren.
    Hier stehen 2 Bäder, Küche, Wohn- und Esszimmer zur Verfügung.

Neben den generellen Indikationen für eine stationäre Jugendhilfemaßnahme ist die Kindergruppe besonders geeignet für:

  • Kinder, die eine längerfristige Unterbringungsperspektive benötigen
  • Familiensysteme, die zur Rückführung einen höheren Unterstützungsbedarf aufweisen
  • Kinder, mit einem besonderen Bedarf in der Förderung der schulischen Entwicklung.

Die Nähe zur Hauptgruppe ermöglicht einen Übergang nach der Kindergruppe ohne größeren Bruch und ohne Verlust der Bezugspersonen. Eine Begleitung bis zur Verselbstständigung in eigenen Wohnraum ist möglich. Zudem bietet das Gesamtkonzept die Möglichkeit des voneinander Lernens älterer und jüngerer BewohnerInnen. Aus diesem Grund sind auch einige freizeit- und naturpädagogische Angebote für alle BewohnerInnen des Kinder- und Jugendhauses offen.

Downloads

Leistungsvereinbarung   |    Hausordnung